c’t Editorial 16/2008 – Lightroom als gutes Beispiel genannt

Montag, 21. Juli 2008

Im Editorial der c’t Ausgabe 16/2008 wird von André Kramer sehr gut kommentiert, wie zwar ständig der Funktionsumfang der großen Programme wie Nero, Photoshop, Office etc erweitert wird, ohne aber die Grundkonzepte zu überdenken und neue Lösungen anzubieten.

Als löbliche Ausnahme wird Photoshop Lightroom erwähnt:


Gut, dass manchmal doch Paradigmenwechsel eintreten. Mit Lightroom und anderen Vertretern der Zunft erwächst aus Raw-Konvertern mit eng umrissenem Daseinszweck mittlerweile eine neue Generation von Bildbearbeitungsprogrammen. In der Blüte ihrer Jugend präsentieren sie einen logisch aufgebauten Werkzeugkasten ohne Altlasten. Bald könnte diese Programmsparte die klassischen Bildbearbeitungswerkzeuge ablösen.

Der Autor hat mir da ganz aus der Seele gesprochen.

Lesen Sie bitte den ganzen Artikel unter http://www.heise.de/ct/08/16/003/


Weiterlesen zum Thema:
Drucke diesen Artikel

Kommentar abgeben

^ Link und Trackback zu dieser Seite

c’t Editorial 16/2008 – Lightroom als gutes Beispiel genannt

Thematisch passende Artikel: