Photoshop CS5: Inhaltssensitives Füllen, funktioniert das wirklich?

Donnerstag, 06. Mai 2010

Es gab ja schon lange vor der Fertigstellung von Photoshop CS5 einige eindrucksvolle Videos neuer Funktionen, besonderen Wirbel gab es um das inhaltssensitive Füllen.

Jetzt, wo sich jeder eine Testversion vom Photoshop CS5 herunterladen kann, lässt sich leicht prüfen, wie gut diese neue Funktion im Alltag wirklich arbeitet.

Inhaltssenitiv Füllen (Content aware)

Darunter versteht man, dass Photoshop versucht einen ausgewählten Bereich anhand der Umgebung so zu füllen, als ob der ausgewählte Bereich gar nicht vorhanden gewesen wäre.

Ein typisches Beispiel, ich habe ein Landschaftsfoto gemacht, wo mich stört, dass Spaziergänger durch das Bild laufen. Oder auf einer Aufnahme eines schönen historischen Gebäudes war beim Fotografieren nicht zu verhindern, das Kabel durch das Bild gehen.

Wann kann es funktionieren?

Wunder von dieser neuen Funktion darf nicht erwarten.

Es müssen auf jeden Fall folgende Voraussetzung en erfüllt sein:

  1. Der nicht ausgewählte Bereich muss deutlich größer sein als der ausgewählte.
    Je enger und kleiner die Auswahl umso besser.
  2. Es Muss vorstellbar sein, den ausgewählten Bereich aus Informationen des Umfelds zu rekonstruieren, , sprich Sie müssen sich vorstellen können, dass Sie anhand des Restbildes mit Werkzeugen wie dem Stempel, den Bereich manuell verschwinden lassen könnten.
  3. Umso einheitlicher das Umfeld ist, umso besser wird das Ergebnis sein.
    Damit meine ich eine Person auf einer Wiese vor Himmel,  wird gut weggezaubert werden. Dagegen eine Person aus einer Gruppe von fünf Personen zu löschen wird scheitern, da der Bereich dann aus Teilen der umstehenden Personen ersetzt wird. Das kann nicht gutgehen.

Vorgehensweise Fläche füllen, inhaltssenitiv

Die Vorgehensweise ist sehr einfach, man macht eine Auswahl rund um den zu entfernenden Bereich. (Auswahl, Auswahl verändern, Erweitern …)

Die Auswahl nicht zu eng, um das Objekt, damit sicher ist, dass auch alles entfernt wird. Im Menü Bearbeiten den Punkt “Fläche füllen …” (Shortcut Umschalt F5) und die Option “Inhaltssensitiv” verwenden.

Dialog Inhalssenitives Fuellen

Bereichsreparatur Pinsel-Werkzeug, Art: Inhaltssensitiv

Das Werkzeug Bereichsreparatur Pinsel-Werkzeug, mit der Option Art: Inhaltssensitiv arbeitet genauso, nur malt man den zu ersetzenden Bereich wie mit einem Pinsel auf.Bereichsreparatur Pinsel-Werkzeug Inhaltssensitiv option

Bereichsreparatur Pinsel-Werkzeug Inhaltssensitiv

Beispiele mit Erfolgschancen

Ich habe jetzt im folgenden viele Fotobeispiele zusammengestellt, die helfen zu lernen, wann das Füllen gut klappt, und wann weniger gut.

In all diesen Beispielen habe ich das Objekt erst mal mit dem Schnellauswahl Werkzeug ausgewählt schnellauswahl werkzeug

die Auswahl erweitert und die Fläche inhaltssensitiv gefüllt. Ansonsten habe ich nicht korrigiert, damit man sieht was beim Füllen herauskommt.

Die Ränder eines zusammengesetzen Panoramas: Inhalssenitives Fuellen-22

Inhalssenitives Fuellen--01

Kabel, die durch das Bild laufen

Inhalssenitives Fuellen-21 Inhalssenitives Fuellen-20

Inhalssenitives Fuellen-14

Inhalssenitives Fuellen-15

Schilder, Objekte und Personen

Inhalssenitives Fuellen-12

Inhalssenitives Fuellen-13

Inhalssenitives Fuellen-04

Inhalssenitives Fuellen-05

Beispiele mit wenig Hoffnung auf Erfolg

Hier habe ich eine paar Beispiele zusammengestellt, wo zwar wenig Erfolgssaussichten bestanden, aber trotzdem schon mal ein guter Start zur manuellen Überarbeitung gegeben wird.

Inhalssenitives Fuellen-06

Inhalssenitives Fuellen-07

Inhalssenitives Fuellen-09

Inhalssenitives Fuellen-08

Inhalssenitives Fuellen-11

Inhalssenitives Fuellen-10

Inhalssenitives Fuellen-19

Inhalssenitives Fuellen-18

Inhalssenitives Fuellen-17Inhalssenitives Fuellen-16

Mein Fazit

Und Antwort auf die Artikelüberschrift: Inhaltssensitives Füllen, funktioniert das wirklich? ist JA, wenn die nötigen Grundvoraussetzungen erfüllt sind.

Auch, wenn das Ergebnis nicht immer von Anfang an perfekt ist, so hat man doch ohne Aufwand schnell einen Großteil der Aufgabe erledigt und kann dann manuell nacharbeiten.

Manchmal kann man einfach problematische Bereiche wiederholt füllen und kommt dann auch zu einem guten Ergebnis.

Video von Video2Brain


Weiterlesen zum Thema:
Drucke diesen Artikel

2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von menath erwähnt. menath sagte: Photoshop CS5: Inhaltssensitives Füllen, funktioniert das wirklich? http://goo.gl/fb/ToaXf #lightroom [...]

  2. Peepbob :

    Danke!! Das hab ich gesucht!

Kommentar abgeben

^ Link und Trackback zu dieser Seite

Photoshop CS5: Inhaltssensitives Füllen, funktioniert das wirklich?

Thematisch passende Artikel: