Update: Adobe Photoshop Lightroom Version 2.0 ist verfügbar

Dienstag, 29. Juli 2008

Das lange erwartete Adobe Photoshop Lightroom 2.0 ist jetzt erschienen. Sehr viele Verbesserungen machen ein Update auf diese neue Version interessant.

Es sind sogar noch zusätzliche Funktionen vorhanden, die in der öffentlichen Betaversion noch nicht enthalten waren, zum Beispiel der Verlaufsfilter.

Eine 30-Tage Demoversion steht bei Adobe zum Download bereit.
Die Installation der Demoversion, lässt eine bestehende Version Lightroom 1 unangetastet.

Mit der neuen Version lassen sich Lightroom 1 Kataloge zu Lightroom 2 Katalogen konvertieren.

Ab sofort kann diese Version direkt bei Adobe als Download gekauft werden, als verpackte Version ist das Programm seit dem 1. August 2008 erhältlich: Adobe Lightroom kaufen bzw. Updaten

Die wichtigsten Neuerungen von Lightroom 2 gegenüber Lightroom 1

Modul Bibliothek

Im Modul Bibliothek hat die linke Seite nur noch die Panels Katalog, Ordner und Sammlungen. Dies dient der Übersichtlichkeit.
Die Sucheinstellungen können jetzt im mittleren Bereich eingeblendet werden (STRG + F), die Stichworte und der Metadatenbrowser finden sich im rechten Panel.
Im Ordner Panel bekommt man mehr Informationen über die eingebunden Laufwerke. Mit einem rechten Mausklick können die Informationen gewählt werden, die man dort immer angezeigt haben will.
Sammlungssatz Die Sammlungen lassen sich jetzt in übergeordnete Kategorien sogenannte Sammlungssätze einsortieren, was bei vielen Sammlungen der Übersichtlichkeit dient.
Auch in den Modulen Diashow, Druck und Web können Sammlungen erstellt werden, die dann mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet sind.
Smart Sammlung ist wie eine vordefinierte Suche. Es kann eine ausgefeilte Kombination von Kriterien definiert werden, aus der dann diese Sammlung zusammengestellt wird.
Sobald bei Fotros die Kriterien zutreffen, erscheinen sie automatisch in der Sammlung. deswegen die Bezeichnung smart.
Ganz neu sind die Stichwortvorschläge. Das funktioniert ganz einfach: Stichworte von Fotos deren Aufnahmezeitpunkt nah bei dem aktuellen Foto sind, werden als Stichworte für dieses Foto vorgeschlagen und können mit einem Mausklick auf das Stichwort übernommen werden.
Es wird jetzt ein zweites Fenster unterstützt, das auch auf einen zweiten Monitor verschoben werden kann.
In diesem zweiten Fenster kann das Raster der Fotos, eine Lupe, Vergleichen oder Übersicht gewählt werden.
Dual Monitor Feature
Die Nachbearbeitung von Fotos mit Adobe Photoshop CS3 hat jetzt mehr Optionen und ist schneller geworden.
Das Camera RAW Modul von Photoshop sollte auf die Version 4.5 aktualisiert werden, damit Photoshop ganz zu Lightroom 2 kompatibel ist.
Fotos können jetzt auch in den gleichen Orner wie das Originalbild exportiert werden, und die exportierten Fotos können auch gleich automatisch in den Katalog aufgenommen werden.
Beim Exportieren können Fotos jetzt auch geschärft werden.

Modul Entwickeln

Der neue Verlaufsfilter erlaubt Änderungen an Belichtung, Helligkeit, Kontrast Sättigung, Klarheit, Schärfe und Farbe in einem Verlaufsbereich der interaktiv mit der Maus festgelegt wird.
Ein Anwendungsbeispiel ist das Abdunkeln des Himmels.
Siehe auch den Artikel nur über den Verlaufsfilter.
Der Korrekturpinsel erlaubt die Anpassung von Belichtung, Helligkeit, Kontrast Sättigung, Klarheit, Schärfe und Farbe, plus „Haut weichzeichnen“ mit dem „malen“ durch einen Pinsel der sich in Größe und Weichheit des Rands etc. einstellen lässt.

Siehe auch den Artikel Video der lokalen Korrekturen in Lightroom 2.0 beta

Die automatische Einstellung wurde komplett überarbeitet und liefert bei meinen Versuchen weit bessere Ergebnisse als in Lightroom 1.x
Auch nach dem Freistellen lassen sich die Bildecken abdunkeln bzw aufhellen. Dieser Effekt wird Vignettierung genannt.
Weichzeichner Der Wertebereich der Klarheit geht jetzt von -100 bis +100 statt von 0-100. Bei negativen Werten wird ein Weichzeichnereffekt erzielt.
Kamera Profile Von Adobe Labs können Kameraprofile heruntergeladen werden, die die auf RAW Dateien angewendet werden können, und ähnlich gute Ergebnisse liefern wie Canon’s Digital Photo Professional (DPP) oder Nikon Capture.
Nach Installation der Kameraprofile muss im Modul Entwickeln im Panel Kamerakalibrierung das passende Profil ausgewählt werden.

Modul Diashow

Es kann jetzt ein Start- und ein Endbildschirm festgelegt werden.

Die Sammlungen sind im linken Panel zugänglich.

Außer dem PDF Format können Diashows jetzt auch als eine Serie von JPEGs exportiert werden.

Jede JPEG-Datei enthält das Layout, den Hintergrund und die Zelloptionen des Dias. Weder Übergänge noch Abspieloptionen werden exportiert.

Modul Druck

Mit Bildpaket kann ein Foto in verschiedenen Größen auf einer oder auch mehreren Seiten gedruckt werden. Lightroom öffnet eine weitere Seite, sobald es notwendig ist.
Es kann jetzt auch in eine JPEG Datei gedruckt werden.

Scharfzeichnen bei der Ausgabe
Profitieren Sie von erweiterten Algorithmen zum automatischen Scharfzeichnen von Fotos, wenn Sie Dateien exportieren oder Bildmaterial für den Druck bzw. die Veröffentlichung im Web ausgeben.

Neuerungen, die in der 2.0 Beta noch nicht enthalten waren

  • Hierarchische Datumsliste und Ortsliste bei der Suche
  • In der Metadatensuche können Spalten hinzugefügt und gelöscht werden
  • Eigenes Eingabefeld für Stichworte im Stichworte Panel
  • Verbesserte Stichwortliste mit Eingabefeld für Filter
  • SDK’s für Lightroom Web, Metadata und Export verfügbar im Adobe Dev Center
  • Vignettierung beim Freistellen mit Rundheit und weicher Kante
  • DNG Profil Konzept (von labs.adobe.com)
  • Diashow unterstützt den Export als JPEG
  • Verbessertes Scharfzeichnen bei der Ausgabe
  • Verbessertes 64-bit Memory Handling
  • Verbesserungen bei den lokalen Korrekturen, vor allem die Geschwindigkeit der Pinsel.
  • Konvertierung von Lightroom 1.x Katalogen

Preise und Kauf bei Amazon:

Weiterlesen

UPDATE 8.8.2008

Beim Konvertieren eines Lightroom 1.x Kataloges nach 2.0 wird die Option „Ebenfalls exportieren“ in der Stichwortliste ignoriert. Lesen Sie im Artikel Lightroom 2.0: Erster Bugfix, wie sich der Fehler korrigieren läßt.


Weiterlesen zum Thema:
Drucke diesen Artikel

13 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Eine sehr hilfreiche und v. a. übersichtlich gestaltete Zusammenfassung der neuen Features von Version 2. Danke!

  2. Matthias :

    Danke für die hilfreiche Ausführung!

  3. André :

    Feine Zusammenfassung.
    Ich brauche leider noch eine Anleitung zum Herunterladen der Kameraprofile bei Adobe-Labs. Habe ich das richtig verstanden, dass damit LR ähnlich wie CPP ein RAW entwickelt, ganz so wie es in der Kamera auch gemacht würde. Das wäre der Hammer, genau dieser Mangel hat mich am LR noch gestört. Gute Fotos musste ich im CPP als Tiff ziehen und dann importieren, was ein aufwändiger workflow darstellt.
    Aber eben, ich habs nicht geschafft, bei Adobe Labs ein Kameraprofil zu finden. Gibts Tipps?

    Freundliche Grüsse André

  4. Hi André,
    ich hab´s auch selbst noch nicht ausprobiert, aber vielleicht hilft dir dieser Thread hier im DSLR-Forum weiter:

    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=3526034#post3526034

    Grüße
    Daniel

  5. @André:

    ich habe von labs.adobe.com die Kameraprofile als die Datei cameraprofiles_b1_win_072808.exe für Windows heruntergeladen und ausgeführt.

    Man sieht den Installationsprozess aber dann scheinbar nichts weiter. Dabei sind für alle bekannten Kamera RAW Formate sogenannte Profile auf dem Rechner installiert worden.

    Starte dann Lightroom 2, wähle ein RAW Foto, und gehe in das Modul Entwickeln und das unterste Panel Kamerakalibrierung.

    Hier sollten jetzt oben unter Profil, die verschiedenen Profile zur Verfügung stehen die wie in DPP funkltionieren.
    Im Screenshot oben im Artikel siehst Du das Beispiel bei einer RAW Datei meiner Canon 40D.

    Hoffentlich klappt es jetzt. Dieses Feature ist wirklich eine wertvolle Hilfe aber etwas versteckt und wird von anderen Webseiten zu Unrecht kaum erwähnt.

  6. @Thomas:
    Bringen diese Profile auch was, wenn man seine Canon-RAW-Dateien (*.cr2) nach DNG konvertiert, oder ist das dann hinfällig? Hier habe ich nach wie vor ein ziemliches Verständnisproblem… Gestern schrieb auch jemand in einem anderen Forum von „Qualitätsverlust“ beim Umwandeln der originalen RAWs im proprietären Format nach Adobe DNG. Bisher dachte ich, da würde nichts verloren gehen.

  7. Thomas Menath :

    @daniel

    Die RAW Umwandlung nach DNG geht verlustfrei und die neuen Profile verhalten sich bei DNG identisch zu dem Original RAW Format. getestet habe ich das mit den Canon EOS 40D CR2-RAW Dateien.

  8. @Thomas:
    Danke!

  9. bam :

    … wenn ich das richtig gesehen habe, ist die angekündigte „30 Tage Testversion“ aber nur 14 Tage lang aktiv, zumindest meldet sie sich so bei der Installation!

  10. bam :

    … oh!, da hab ich mich wohl gtäuscht!

    Es SIND 30 TAGE!

  11. jmueti :

    Auch finde die Erläuterungen sehr gut. Es wird hier für die Zusammenarbeit mit PS CS3 Camera Raw 4.5 empfohlen. Diese Version gibt es noch gar nicht. Oder?
    Gruß jmueti

  12. jmueti :

    „Außer dem PDF Format können Diashows jetzt auch als eine Serie von JPEGs exportiert werden.“

    Das findet man aber im linken Panel.

    Gruß jmueti

  13. jmueti :

    Zu 11.
    Habe das Update gefunden.

    Gruß jmueti

^ Link und Trackback zu dieser Seite

Update: Adobe Photoshop Lightroom Version 2.0 ist verfügbar

Thematisch passende Artikel:

Suchbegriffe zum Thema