Lightroom schneller, weniger Festplattenaktivität

Freitag, 07. März 2008

Photoshop Lightroom hat in den Katalogeinstellungen die Option “Änderungen automatisch in XMP speichern“. Das Setzen des Häkchens in dieser Option hat häufig den negativen Nebeneffekt, daß Lightroom viel mehr Rechenpower braucht oder anders ausgedrückt wesentlich langsamer arbeitet.

Ich empfehle die Option nicht anzukreuzen. Das ist Lightroom auch die Defaulteinstellung nach der Installation. Dann werden die Einstellungen eines Fotos nicht mehr als kleine XMP Datei im selben Verzeichnis wie das Foto gespeichert. Einziger Nachteil ist, daß andere Programme, mit denen man die Fotodatei öffnet nichts von den Einstellungen wissen , die man in Lightroom zu diesem Foto gemacht hat.

Alle Informationen sind im Katalog gespeichert, der unbedingt regelmäßig gesichert werden sollte.

Der Geschwindigkeitsvorteil ist aber deutlich zu spüren.

Lighroom Katalogeinstellungen XMP Performance


Weiterlesen zum Thema:
Drucke diesen Artikel

2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. [...] Lightroom schneller, weniger Festplattenaktivität Schneller arbeiten mit Lightroom [...]

  2. [...] dem Blog Lightroom-Tutorial.de wird beschrieben, dass man durch die Deaktivierung der Funktion “Änderungen automatisch [...]

Kommentar abgeben

^ Link und Trackback zu dieser Seite